Al-Qur`an

Saturday, March 05, 2011

Welche deutsche Stadt ist am ärmsten?


Welche deutsche Stadt ist am ärmsten?

In Deutschland gibt es immer mehr Arme. Doch wer ist arm? Das sind Ein-Personen-Haushalte, die weniger als 787 Euro im Monat zur Verfügung haben. Für eine Familie mit zwei Kindern unter 14 Jahren liegt die Grenze zwischen arm und nicht-arm bei 1652Euro.

Der Anteil der Menschen, die unter materieller Not leiden, nimmt in vielen Großstädten zu. Das ergibt eine Studie des Statistischen Bundesamtes. Doch regional gibt es starke Unterschiede. Städte wie München oder Hamburg sind alles andere als armutsgefährdet.

München am weitesten von Armut entfernt

Von Armut keine Spur. Junge Frauen gut gelaunt beim Oktoberfest
In der bayerischen Landeshaupstadt München gibt es laut Statistischen Bundesamt (Destatis) am wenigsten Armut. Hier gilt nur jeder Zehnte als armutsgefährdet. Doch wer ist davon betroffen? Das sind Ein-Personen-Haushalte, die weniger als 787 Euro im Monat zur Verfügung haben. Für eine Familie mit zwei Kindern unter 14 Jahren liegt die Grenze zwischen arm und nicht-arm bei 1652 Euro.

Auch in Hamburg ist Armut selten

Recht gut steht auch Hamburg da. Hier sind nur 13,1 Prozent aller Bewohner armutsgefährdet

Frankfurt am Main gehört zu den wohlhabendsten Großstädten

Auch Frankfurt am Main gehört zu den wohlhabendsten Städten in der Republik. Hier gelten nur 13,7 Prozent als armutsgefährdet.
In Düsseldorf nicht mal jeder Siebte arm

In Düsseldorf sind 13,8 Prozent aller Einwohner von Armut bedroht.

Stuttgart hat auch nur ein geringes Armutsrisiko

Der Bahnhofsturm mit dem Mercedes-Stern auf seiner Spitze in Stuttgart
Stuttgart ist das letzte der fünf deutschen Großstädte, in denen das Armutsrisiko unter dem Bundesschnitt lag. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt waren 14,2 Prozent armutsgefährdet.

Essen

In Essen stehen 16,3 Prozent der Einwohner finanziell schlecht da.

Köln

In Köln verfügen 16,8 Prozent der Einwohner über ein sehr niedriges Einkommen
Nürnberg

Fußgängerzone in Nürnberg
Der Anteil der ärmeren Einwohner in Nürnberg liegt bei 17,3 Prozent

Berlin

Teilnehmer der 6. bundesweiten Demonstration in Berlin unter dem Motto "Weg mit Hartz IV - Das Volk sind wir!"
Zunehmend mehr Armut findet man in der Hauptstadt Berlin. Hier sind 18,7 Prozent von der Armut bedroht.

Duisburg

Obdachloser in der Innenstadt von Duisburg
Fast jeder Fünfte in Duisburg gilt laut der Vergleichsstudie als armutsgefährdet. Hier waren es 19,2 Prozent.

Dortmund

Auch in Dortmund ist der Anteil der Gefährdeten gestiegen. Aktuell sind 21,3 Prozent der Einwohner von Armut bedroht.

Dresden

Mitarbeiterin der Dresdner Tafel verteilt Lebensmittel an Obdachlose
Wie auch in Dortmund hat Dresden die 20-Prozent-Marke überschritten. Mit 21,5 Prozent gehört Dresden zu den ärmsten Großstädten der Republik.

Bremen

Straßenbahn nach Gröpelingen in der Bremer Innenstadt
Das Armutsrisiko in Bremen ist mit 22 Prozent überdurchschnittlich hoch

Hannover

Begegnungscafe der Heilsarmee
Hannover schneidet mit 22,2 Prozent unter den westdeutschen Großstädten am schlechtesten ab

Leipzig

Leerstehendes und marodes Hochhaus in Leipzig
Trauriger Spitzenreiter ist Leipzig. Erschreckend ist zudem der Anstieg der Zahlen. In Leipzig waren es 2005 noch 24 Prozent, die über ein sehr geringes Einkommen verfügten. Heute sind es bereits 27 Prozent.

Quelle: MSN

No comments: