Al-Qur`an

Sunday, June 10, 2012

Hepatitis A


Hepatitis A
Erreger:
Hepatitis- A-Virus
Übertragungsweg:
Meist über verunreinigte rohe Lebensmittel (Muscheln, Salate) oder Trinkwasser, direkter Kontakt mit Stuhl von Erkrankten.
Inkubationszeit:
2 bis 6 Wochen
Krankheitsverlauf:
Variabel, altersabhängig. Man unterscheidet einen Verlauf ohne Symptome ( bei Kindern häufig) und einen akuten Verlauf (6 Wochen bis 3 Monate). Symptome sind uncharakteristisch mit Fieber, Müdigkeit, Oberbauchbeschwerden, Appetitlosigkeit, Gelbsucht. Die Symptome sind bei Erwachsenen oft schwerer als bei Kindern oder Jugendlichen. Die Sterblchkeit liegt bei bis zu 2% bei Personen in höherem Lebensalter. Keine chronischen Verläufe.
Immunität nach einer Erkrankung:
Lebenslang
Häufigkeit und Verbreitung:
Weltweites Vorkommen, besonders in allen Ländern mit niedrigem Hygienestandard. Hepatitis A ist die häufigste Reisekrankheit, die durch Impfung vermeidbar ist.
Die Verbreitungsgebiete decken sich mit zahlreichen beliebten Reiseländern am Mittelmeer, in Asien, Afrika, Osteuropa oder Südamerika. Ein geringes Infektionsrisiko besteht nur in Nordeuropa, den USA und Kanada, Australien und Neuseeland.
Nach Angaben des Robert Koch- Instituts kann man in Deutschland von jährlich 50.000 Neuinfektionen ausgehen.
Grundimmunisierung:
Zwei Injektionen mit Hepatitis- A- Impfstoff im Abstand von 6 bis 12 Monaten oder in Kombination mit Hepatitis-B-Impfstoff drei Injektionen (zwei im Abstand von 1 Monat, die dritte 6 Monate nach der ersten).
Auffrischimpfung:
Alle 10 Jahre, mäglicherweise lebenslanger Schutz
Die Krankenkasse zahlt:
Hepatitis- A- Impfung in der Regel bei Menschen, die bei Erkrankung gesundheitlich besonder gefährdet wären.
Die Krankenkasse zahlt nicht:
Hepatitis-A-Impfung für private Auslandsaufenthalte
Der Arbeitgeber zahlt:
Bei beruflicher Gefährdung


Quelle: Broschure GlaxoSmithKline GmbH& Co.KG
            Theresienhöhe 11. 80339 München

No comments: